Fragen & Antworten zu meinem Angebot & Abrechnung mit der Krankenkasse

  • Was ist der Unterschied zwischen Klassischen Angeboten und Entspannungsmassagen?

In der Regel können klassische Angebote schmerzhaft sein, da wir direkt am Muskel arbeiten und mehr Druck ausüben; es gibt verschiedene Anwendungstechniken; eine davon ist die Triggerpunkttherapie.
Bei den Entspannungsmassagen steht das Entspannen und Wohlbefinden im Mittelpunkt. Natürlich gehen wir, bei Bedarf an einigen Stellen etwas tiefer in den Muskel, was schmerzhaft, aber nicht unangenehm sein sollte.

  • Was muss ich bei einer Buchung beachten?

Am besten meldest Du Dich telefonisch (es hat eine combox, falls ich nicht abnehmen kann)
oder gib Dein Anliegen via emailformular an.
Wichtig! Gib bitte Deinen vollständigen Namen und Deine Telefonnummer an, wo Du erreichbar bist.

Du kannst eine Behandlung aus dem Angebot auswählen oder Dich von uns beraten lassen.
Bitte beachte, dass Deine gebuchte Zeit sich zusammensetzt aus: Vorgespräch, Massage und Nachgespräch 

Die Zahlung erfolgt Vor Ort in Bar, Kreditkarte (ausser Postcard) oder Twint.
Den Beleg für die Krankenkasse erhälst Du 1-3 Tage nach der Behandlung.

  • Wieso entstehen Schmerzen/Verspannungen?

Dies kann vielerlei Ursachen haben. Die Ursache Nr. 1 ist Stress.
Bei Stress passiert sehr viel im Körper; u.a. das Zusammenziehen der Muskulatur, Uebersäuerung des Körpers, des Blutes (ph-Wert im Urintest), Nährstoffmangel uvm.

Auch Fehlhaltungen, Fehlbelastung, Ueberbelastung, Unfall, Krankheit, Skoliose (WS-Krümmung) etc. können ein Auslöser sein.

  • Was ist EMR?
EMR ist das grösste "Portal" im Gesundheitswesen für Therapeuten und bedeutet: Erfahrungsmedizinisches Register.
Die Therapeuten/Innen, welche Angebote über die Krankenkassen Zusatzversicherung anbieten, müssen viel mehr Stunden (Praktisch und Medizinisch) absolvieren; diverse zusätzliche Prüfungen ablegen und eine jährliche Weiterbildung von mindestens 20 Stunden aufweisen.

Dies bedeutet, dass wir sehr viel in das Wissen und die Gesundheit unserer Patienten/Patientinnen investieren; sei es in Form von Zeit und Geld.
Deshalb müssen wir einen gewissen Stundenansatz fordern.

Leider hinkt unser Gesundheitssystem hinterher. Fakt ist:

Die EMR-Liste der Krankenkassen SOLLTEN (!) alle Therapeuten/Innen aus der EMR-Therapeutenliste annehmen, resp. als Patient/In mit der KK-Zusatzversicherung abrechnen können.
Dies ist immernoch nicht der Fall, wie zb. Helsana / Visana eine Sonderstellung erhalten, was unserer Meinung nach nicht korrekt ist.

  • Selbstzahler und Krankenkassen Zusatzversicherung

Wenn Du keine Zusatzversicherung hast, wäre die 1. Option, bei Deiner Krankenkasse anzufragen, ob dies möglich sei. Ab einem gewissen Alter und je nach Krankheitsbildern wird Dir dies genehmigt oder verweigert.
Falls Du als Selbstzahler/Selbstzahlerin jedoch regelmässig in die Massage kommen möchtest, finden wir sicher einen Weg, wie zb. eine Ermässigung.
Als "Regelmässig" bezeichne ich hier, mind. 1x pro Monat.

In der Regel sind die Preise für Selbstzahler und KK-Patienten gleich, da wir (fast) den gleichen Aufwand haben.

Hast Du noch Fragen? Melde Dich; ich freue mich!